Rennberichte 2012

     

21. April: Pößneck, Thüringer Meisterschaft, 1. Lauf

Nachdem der Saisonauftakt in Sachsen durch den Wegfall des Meisterschaftslaufes in Witzschdorf erst MItte Juni stattfindet, entschieden wir uns, eine erste Standortbestimmung im Thüringischen vorzunehmen. So starteten wir in Pößneck ins Wettkampfjahr 2012. In der 50er-Klasse feierte Lynn einen souveränen Sieg, Nick wurde Vierter. Niklas fuhr in seinem ersten Rennen in der 65er-Klasse auf Rang zwei, Josi wurde bei ihrer 65er-Premiere Fünfte. Der Mannschaftssieg ging an das Team MX Grünberg/Hennersdorfer SV. Tarek wurde in der vorletzten Runde durch einen technischen Defekt ausgebremst. Unser Neuzugang Sven, der das Durchschnittsalter unsere Truppe etwas anhebt, erkämpfte in seinem ersten Motorradbiathlon-Rennen in der Super-Senioren-Klasse Rang 13. Fazit: Insgesamt ein recht ordentlicher Auftritt - mit genügend Luft nach oben.

 

1. Mai: Motocross-Flöha-Pokal, 1. Lauf in Flöha

Zum Auftakt der Pokalserie erzielten unsere Fahrer recht ordentliche Ergebnisse: Als Aufsteiger in die 65er-Klasse belegten Josi und Niklas die Plätze 5 und 6 in der Tageswertung. Lynn fuhr bei den 50ern auf den dritten Gesamtrang, Nick Florian wurde Vierter.

 

5. Mai: Enduro-Challenge Lichtenberg (Sven war mit Thomas Köppe am Start)

 

 

 

Es war für Thomas Köppe mit seiner GasGas, meinen Teampartner, das zweite mal nach 2007 und für mich die Premiere bei der Enduro Challenge Lichtenberg. Nach der Veranstaltung vom Vorjahr, welche ich mir per Helmvideo angesehen hatte, war ich der Meinung, dass das eine sehr schöne Veranstaltung ist und auch von einem Freizeit-Enduristen wie mir, zu schaffen sein sollte. Ich hatte die Rechnung ohne die Ideen der Veranstalter für Streckenveränderungen und den Wettergott gemacht. War es am Vormittag noch sonnig mit ein paar Wölkchen, so sollte es pünktlich zu Rennbeginn wie aus Kübeln schütten und die Strecke entsprechend rutschig gestalten. Auch die Sonderprüfung wurde neu angelegt und in Nähe des neuen Fahrerlagers errichtet. So war der Kampf um die Platzierungen für die Zuschauer perfekt einzusehen. Auch der Schwierigkeitsgrad der Prüfung wurde angehoben. Uns als Team stellte es aber vor keine größeren Probleme und wir kamen gut durch. Andere Fahrer hatten da weniger Glück und teilweise flogen die Motorräder ohne Piloten über die Strecke. Der eine oder andere Fahrer wird sich noch heute schmerzlich an diese selektive Pasage erinnert wissen. Rund 220 Starter/ Teams gaben sich die Ehre. Unter anderem so hochkarätige,internationale Fahrer wie Tullio Pellegrinelli, Jaroslav Katrinak oder Otokar Kotrba. Auch die heimischen Topfahrer wie Ralf Scheidhauer, Derrick Görner, Marko Neubert, Otto Freund, Daniel Hänel und Marcel Teucher, um nur einige zu nennen, waren am Start. Wir hatten uns im Team taktisch auf einen Wechsel alle zwei Runden verständigt. Thomas übergab nach seiner zweiten Runde auf Platz141 liegend an mich. Entsprechend zuversichtlich ging ich in meine erste Runde. Leider kam es, wie es kommen musste. Im berüchtigten Kuhstall sollte mich die Erdanziehung über Gebühr in Anspruch nehmen. Resultierend aus einer Unachtsamkeit hatte ich eine Rinne zwischen zwei Betonplatten übersehen und bin unter dem Motorrad liegend Richtung Ausgang geschlittert. Von da an war es auch mit meinem Vorsatz, das Rennen verletzungsfrei zu beenden, vorbei. Mit schmerzenden Knie (alte Kreuzband und Meniskusverletzung) und heftig geprellter Schulter ging es weiter, und ich wechselte nach meinen zwei Runden wieder auf Thomas. So im Rhythmus fuhren wir noch bis auf Platz 111 von 222 gestarteten Teams vor. Für uns ein gutes, wenn auch nicht perfektes Ergebnis. Allerdings muss hier noch angemerkt werden, dass uns eine gefahrene Runde nicht gegeben wurde. Die Auswertung der Rennergebnisse stellt an der ganzen, mit viel motorsportlicher Hingabe und einer perfekten Organisation gekennzeichneten Veranstaltung, den einzigen Wermutstropfen dar. Aber trotz der kleinen Widrigkeiten, vielen Dank an die Veranstalter für eine sehr schöne Rennveranstaltung in Lichtenberg.Auf Wiedersehen in Lichtenberg 2013!

 

 

 

 

16./17.Juni: Neiden,Sachsenmeisterschaft, 1.und 2. Lauf

 

 

 

7.Juli 2012: Krauschwitz,Sachsenmeisterschaft,3.Lauf

 

#

18.August : Teuchern,Sachsen/ Thüringenmeisterschaft,4. Lauf

25. August: Wernsdorf,Sachsenmeisterschaft,5.Lauf

 

15.September: Oberwiera Sachsenmeisterschaft,6.Lauf

 

6.7. Oktober : Deutsche Meisterschaft in Triptis